Ergo


 Ergotherapie 

Was ist Ergotherapie?

Die Ergotherapie – abgeleitet vom Griechischen „ergein“ (handeln, tätig sein) – geht davon aus, dass „tätig sein“ ein menschliches Grundbedürfnis ist und dass gezielt eingesetzte Tätigkeit gesundheitsfördernde und therapeutische Wirkung hat. Deshalb unterstützt und begleitet Ergotherapie Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind und/oder ihre Handlungsfähigkeit erweitern möchten.

Ziel der Ergotherapie ist es, Menschen bei der Durchführung von für sie bedeutungsvollen Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit/Erholung in ihrer Umwelt zu stärken.

In der Ergotherapie werden spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung gezielt und ressourcenorientiert eingesetzt. Dies erlaubt dem Klienten, seine Handlungsfähigkeit im Alltag, seine gesellschaftliche Teilhabe (Partizipation) und seine Lebensqualität und -zufriedenheit zu verbessern.

DACHS-Definition“ der Ergotherapie, Stand 6.2.2007

Was benötige ich vor dem Therapiebeginn?

Vor dem Beginn der Therapie wird eine Verordnung des behandelnden Arztes (Fach- oder Hausarzt) benötigt. Um einen Teil der Therapiekosten rückerstattet zu bekommen, muss die Verordnung zusätzlich von der zuständigen Krankenkasse bewilligt werden.

Weiters ist wichtig, dass auf der Verordnungsschein die Dauer (30, 45 oder 60 Minuten) und die Anzahl (z.B. 10 Mal Ergotherapie) der verordneten Einheiten vermerkt sind, zusätzlich dazu muss (falls gewünscht) der Hausbesuch (MIT Hausbesuch) angeführt sein (wird ansonsten nicht erstattet).

Ein Hausbesuch ist derzeit im südlichen Bezirk Neunkirchen möglich (Ortsgebiete Gloggnitz, Payerbach, Reichenau; andere auf Anfrage möglich).

In welchen Bereichen unterstütze ich?

Derzeit biete ich Termine für orthopädische (z.B Gelenks-, Knochen oder Muskelerkrankungen der oberen Extremität wie nach Frakturen, Operationen, Karpaltunnelsyndrom, „Tennisellbogen“, Narbenbehandlungen,…), neurologische (z.B. MS, Parkinson…) und geriatrische (z.B. Demenz, Sturzprophylaxe…) PatientInnen an.

Beispiele für ergotherapeutische Maßnahmen: Zielsetzung der Behandlung, Verbesserung von Gelenksbeweglichkeit/Bewegungsausmaß, Verbesserung der Ausdauer, Verbesserung der Feinmotorik, Verbesserung oder Erhalt des Zustandes der kognitiven Fähigkeiten, Sensibilitätstraining, Narbenbehandlung, ergonomische Beratung uvm.

Termine

Für Terminvereinbarungen kontaktieren Sie mich bitte entweder über das Kontaktformular oder per Mail erreichen.

Wichtig: Sollten Sie einmal zu einem Termin verhindert sein, bitte ich Sie, mir rechtzeitig bis spätestens einen Tag vor dem Termin Bescheid zu geben, da ich Ihnen für kurzfristigere Absagen den vollen Therapiekostensatz in Rechnung stellen muss.

Kosten und Verrechnung der Behandlung

Der Tarif für eine Einheit Ergotherapie richtet sich nach der Empfehlung des Bundesverbandes der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten Österreich.

Da ich als Wahltherapeutin tätig bin, erhalten Sie nach Abschluss der Therapie eine Honorarnote.

Diese reichen Sie dann bitte gemeinsam mit der Zahlungsbestätigung bei Ihrer jeweiligen Krankenversicherung ein und erhalten dann eine Erstattung.

Tarife:

30 Minuten   45 Euro

45 Minuten   65 Euro

60 Minuten   85 Euro

Hausbesuchspauschale: Tarif zuzüglich 25 Euro

Copyright © Dandelion by Pexeto